Alarmübung in der Castroper Altstadt

01.02.2018 Symbolbild Drehleiter in der Altstadt aus dem jahr 2017Am heutigen Donnerstag hat die Feuerwehr der Stadt Castrop-Rauxel eine unangekündigte Alarmübung in der Castroper Altstadt durchgeführt. Wie bei der Übung im vergangenen Jahr ging es auch diesmal darum, die Anfahrt der Einsatzkräfte zu einem Objekt in der Fußgängerzone zu testen, während zeitgleich der Wochenmarkt stattfindet.
Gegen 11:15 Uhr wurden die Kräfte der hauptamtlichen Wache durch die Kreisleitstelle mit dem Einsatzstichwort "Ausgelöster Heimrauchmelder" zur Anschrift Am Markt 1 alarmiert. Die Kraftfahrdrehleiter wurde nach Eintreffen an der gemeldeten Einsatzstelle im Einmündungsbereich der Münsterstraße/Am Markt aufgestellt. Es wurde dabei überprüft, welche Wohnungen und Nutzungseinheiten in den Obergeschossen der Häuser in diesem Bereich mit dem Korb der Drehleiter im Ernstfall erreicht werden können.

Wie auch bei der Übung im vergangenen Jahr waren die Ergebnisse der heutigen Alarmübung nach Einschätzung von Alexander Gröne, dem zuständigen Beamten für den vorbeugenden Brandschutz bei der Feuerwehr Castrop-Rauxel, sehr zufriedenstellend.