Kellerbrand auf der Wartburgstraße, Habinghorst

24.03.2018 Am heutigen Samstagmorgen gegen 3:00 Uhr wurde die Feuerwehr Castrop-Rauxel zu einem gemeldeten Kellerbrand in der Wartburgstraße im Ortsteil Habinghorst alarmiert. Bei dem Objekt handelt es sich um zwei baulich verbundene Häuser, die als Flüchtlingsunterkunft genutzt werden. Bei Eintreffen der Feuerwehr drang Brandrauch aus dem Keller. Die Bewohner hatten sich bereits alle in Sicherheit gebracht und standen vor dem Gebäude. Ein Bewohner wurde durch den Notarzt medizinisch versorgt und konnte nach ambulanter Versorgung vor Ort verbleiben.

Über beide Kellerzugänge des Gebäudekomplexes nahmen die Einsatzkräfte unter Atemschutz die Brandbekämpfung vor. Nach Abschluss der Löscharbeiten wurden durch die Einsatzkräfte sämtliche Kellerräume kontrolliert und der Kellerbereich mit Hochleistungslüftern belüftet.

Vor Ort wurden die Kräfte der hauptamtlichen Wache durch Einsatzkräfte der Löschzüge Habinghorst und Henrichenburg unterstützt, während der ebenfalls alarmierte Löschzug Castrop den Grundschutz für das übrige Stadtgebiet sicher stellte.

Die Einsatzmaßnahmen waren gegen 6:00 Uhr beendet und die Bewohner konnten wieder zurück in ihre Unterkünfte.

Zur Feststellung der Brandursache und der Schadenshöhe hat die Kriminalpolizei Ermittlungen aufgenommen.