Tierrrettung aus einem Abflussrohr im Ortsteil Schwerin

01.05.2018 Gegen 21:30 Uhr KG rohr mit Einsatzkräften und dem gerettetem lammwurde die Hauptamtliche Wache durch die Kreisleitstelle zu einer Einsatzstelle in den Ortsteil Schwerin an die Bodelschwinger Straße alarmiert.
An dem dortigen Regenrückhaltebecken hatte Passanten ein Schaf welches sich irgendwie in einem Abflussrohr befinden müsse lautstark blöken gehört.

Nach Eintreffen an der Einsatzstelle und der ersten Erkundung wurde festgestellt das sich auf einer nahegelegenen Brachfläche eine Schafherde befand und tatsächlich aus dem Bereich der Kanalisation bzw eines teilweise oberirdisch Verlaufenden Kunststoffabflussrohreres sich ein Schaf bemerkbar machte.

Da vermutet wurde das sich das Tier noch in einem Rohrstück welches unterirdisch verläuft befand,
es konnte von beiden Seite nicht in dem Rohr gesehen werden, begann man damit Teile des Rohres auszugraben und vom oberirdischem Ende aus die Leitung zu zerlegen.

Nach etwas mehr als einer halben Stunde konnte das Tier dann in den Oberirdischen Rohrstück gefunden und befreit werden.

Es handelte sich um ein offensichtlich unverletztes Lamm welches dann wieder zur Herde gebracht wurde.