Motoryacht auf dem Rhein-Herne-Kanal verunglückt

Motoryacht auf dem Rhein-Herne-Kanal verunglückt14.10.2018 Innerhalb weniger Tage wurde die Feuerwehr Castrop-Rauxel erneut zu einem Einsatz zum Rhein-Herne-Kanal alarmiert. Am gestrigen Samstagabend gegen 19:00 Uhr rückte die Feuerwehr Castrop-Rauxel zu einer Hilfeleistung zum Rhein-Herne-Kanal in Höhe der Schemmhof-Kanalbrücke an der Kanalstraße aus. Dort war eine Motoryacht auf die Uferböschung aufgefahren. Bei dem Aufprall war der Rumpf beschädigt worden und das Boot war manövrierunfähig.

Personen waren bei der Havarie nicht verletzt worden. Da Kraftstoff auszulaufen drohte, legte die Feuerwehr einen Ölschlängel um die havarierte Motoryacht, um eine Ausbreitung auf dem Kanal zu verhindern.
Der Löschzug Castrop sicherte währenddessen den Grundschutz für das übrige Stadtgebiet.

Heute Vormittag waren die Kräfte der hauptamtlichen Wache erneut vor Ort, um das Abpumpen des in der Yacht befindlichen Kraftstoffs zu sichern. Der Kraftstoff wurde durch eine Fachfirma aus der Motoryacht abgepumpt.
Der Löschzug Henrichenburg sicherte währenddessen den Grundschutz für das übrige Stadtgebiet.