Großbrand auf dem Knepper-Kraftwerksgelände

20.02.2019 Gegen 13:40 Uhr brach Großbrand auf dem Knepper-Kraftwerksgelände auf dem Gelände des ehemaligen Knepper-Kraftwerks auf der Stadtgrenze Castrop-Rauxel / Dortmund ein Feuer aus. Über dem Kraftwerksgelände stand dabei eine enorme Rauchwolke. Auf Grund von Anrufern auf Dortmunder und Castroper Stadtgebiet rückten sowohl Kräfte der Berufsfeuerwehr Dortmund als auch der Feuerwehr Castrop-Rauxel zu der Einsatzstelle im Ortsteil Deininghausen aus.

Vor Ort stellte sich heraus, dass im Zuge der laufenden Abrissarbeiten ein Feuer im Bereich der Rauchgasentschwefelungsanlage ausgebrochen war. Die durch den Brand verursachte Rauchwolke war weithin sichtbar. Mit der Warn-App "NINA" wurde die Bevölkerung aufgefordert, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Über Stunden bekämpften die Einsatzkräfte aus Dortmund und Castrop-Rauxel das Feuer auf dem Abrissgelände. Hierzu musste eine umfangreiche Wasserversorgung zur Einsatzstelle aufgebaut werden.

Die Zufahrtsstraßen im Bereich der Einsatzstelle waren sowohl auf Dortmunder als auch auf Castroper Stadtgebiet weiträumig abgesperrt. Der Einsatz dauerte schließlich bis in die Nachtstunden. Um 23:20 Uhr konnten die Kräfte der Feuerwehren Dortmund und Castrop-Rauxel von der Einsatzstelle abrücken. Insgesamt waren rund 130 Kräfte der Berufsfeuerwehr Dortmund und aus Löschzügen der Freiwilligen Feuerwehr Dortmund sowie rund 30 Castrop-Rauxeler Einsatzkräfte der Hauptamtlichen Wache und der Löschzüge Rauxel-Dorf, Castrop und Merklinde vor Ort im Einsatz.

Zur Ermittlung der Brandursache hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen.

  • 2019_02_20_Brand_Knepper_Beitrag_Homepage_1
  • 2019_02_20_Brand_Knepper_Beitrag_Homepage_2
  • 2019_02_20_Brand_Knepper_Beitrag_Homepage_3
  • 2019_02_20_Brand_Knepper_Beitrag_Homepage_4
  • 2019_02_20_Brand_Knepper_Beitrag_Homepage_5