24 Stunden wie eine Berufsfeuerwehr

11.09.2019 Die Jugendfeuerwehr Jugendfeuerwehr vor Trage bei Simmulierter Menschenrettung Habinghorst führte am vergangenen Wochenende ihren jährlichen Berufsfeuerwehrtag durch. 24 Stunden lang arbeiteten die jungen Brandschützer wie Berufsfeuerwehrleute zusammen.
Am Anfang stand die Einteilung der Mannschaft und der Fahrzeuge. Nach einem gemeinsamen Frühstück im Gerätehaus des Löschzuges Habinghorst begann das Warten auf die Einsätze. Ein Team von erfahrenen Feuerwehrleuten hatte die angenommenen Einsatzlagen vorbereitet und realitätsnah aussehen lassen. Der erste Einsatz war ein Verkehrsunfall. Eine Autofahrerin war einer Katze ausgewichen und dabei mit ihrem Pkw gegen eine Laterne geprallt. Die Fahrerin und ein Kleinkind wurden verletzt und mussten rettungsdienstlich versorgt werden. Die komplette Einheit rückte aus und leistete Hilfe, wie in einem echten Rettungseinsatz. Auch erfahrenes Rettungsdienstpersonal stand zur Seite und leitete die Jugendlichen an.
Verschiedene weitere Einsätze hielten die Jugendfeuerwehrleute während der 24 Stunden in Atem. So war eine Person unter einem umgestürzten Baum eingeklemmt und musste befreit und versorgt werden. Einmal brannte eine Gartenlaube und im Garten eines Hobbychemikers musste eine Flüssigkeit umgepumpt werden.
Mittagessen und Abendessen blieben zum Glück frei von Einsätzen, aber auch am späten Abend und in der Nacht ertönte der Alarmgong und rief den Feuerwehrnachwuchs zum Einsatz. Insgesamt arbeiteten die Jugendfeuerwehrleute 13 Einsätze ab.
Trotz des arbeitsreichen 24-Stunden-Dienstes steht der Berufswunsch Feuerwehrmann oder -frau ganz oben bei den Nachwuchskräften und viele der jungen Leute wechseln mit Vollendung des 18. Geburtstages zu den Aktiven im Löschzug Habinghorst.
Die Jugendfeuerwehren in unserer Stadt sind eine wichtige Säule in der Nachwuchsgewinnung für die Freiwillige Feuerwehr. Durch solche Übungen bekommen sie einen Einblick in die vielfältigen Aufgaben, die sowohl hauptamtliche wie freiwillige Feuerwehrkräfte leisten.

Jugendfeuerwehr beim Löschangriff