Aktuelles

Kellerbrand am Teichweg

01.01.2017 Zu Bild der Einsatzstelle Löschfahrzeug und Einsatzkräfte mit Schläuchen vor dem Haus einem Kellerbrand wurde die Feuerwehr Castrop-Rauxel um 16:25 Uhr durch die Kreisleitstelle alarmiert.

Vor Ort trafen die Einsatzkräfte von der Hauptamtlichen Wachbereitschaft und den Löschzügen Habinghorst und Henrichenburg die Bewohner des Hauses auf der Straße an.

Von diesen wurde geschildert, dass die Kellertür warm sei und sich nicht öffnen ließe. Die Kontrolle durch den Angriffstrupp ergab, dass aus dem Keller dichter Wasserdampf drang. Dieser war vermutlich verursacht durch ein defektes Rohr der Fernwärmeversorgung.

Um den betroffenen Keller erkunden zu können, war es kurzfristig notwendig, dass durch den Energieversorger der Strom in der Straße abgestellt wurde. Nachdem dies geschehen war, konnte die Fernwärmeleitung durch den zuständigen Notdienst des Betreibers abgeschiebert werden.

Der Löschzug Habinghorst verblieb mit der Hauptamtlichen Wache an der Einsatzstelle, der Löschzug Henrichenburg sicherte den Grundschutz für das Stadtgebiet am Gerätehaus in Henrichenburg.

Einsatzende konnte für die eingesetzten Kräfte gegen 18:00 Uhr gegeben werden.