Einsatzberichte und -fotos

Warum werden Einsatzberichte und -fotos erstellt und teilweise auf der Internetseite veröffentlicht?

PressesprecherAlle Menschen kennen die Feuerwehr, aber die wenigsten wissen was sie alles macht und vor allem wie sie es macht. Um korrekte Informationen zu übermitteln, ist dies in Form von zusammenhängendem Text mit Bildern nötig. Die Feuerwehr betreibt hierdurch Öffentlichkeitsarbeit. Außerdem soll die Bevölkerung zum Nachdenken und zu mehr Umsicht angeregt werden. Auch können Einsatzberichte von fahrlässig verursachten Einsätzen abschrecken. Denn: Ist erst mal etwas passiert, ist es in der Regel bereits zu spät, obwohl vieles durch mehr Hintergrundwissen hätte vermieden werden können.

Der Einsatzbericht wird stets nüchtern und sachlich formuliert. Es wird nur das wiedergegeben, was wirklich passiert ist. Die Feuerwehr Castrop-Rauxel distanziert sich grundsätzlich von Vermutungen zum Geschehen als auch zur Ursache. Namen werden im Einsatzbericht nicht genannt. Auf Einsatzfotos werden Kennzeichen, Beschriftungen und Hausnummern geschwärzt sowie Personen unkenntlich gemacht. Es werden keine Fotos von Verletzten oder Toten veröffentlicht.

Die Fotos werden entweder durch das dafür vorgesehene Presse- und Medienteam oder, wenn es das Einsatzgeschehen zulässt, durch eine entsprechend geschulte, freie Einsatzkraft erstellt. Neben der Veranschaulichung von Einsatzberichten werden Fotos zu Ausbildungszwecken genutzt. Ein Übungsszenario lässt sich eben nie so realistisch darstellen wie ein wirklicher Einsatz. Somit kann auch die Effektivität unserer Hilfe an Sie enorm verbessert werden.