Notfallkarte

Seit Ende März 2011 gibt es in Castrop-Rauxel die so genannte Notfallkarte. Das scheckkartengroße rot-weiße Faltblatt liefert dem Rettungsdienst bei korrekter Ausfüllung möglicherweise lebensrettende Informationen.

Sie soll in zweifacher Ausführung ausgefüllt und sowohl am Mann getragen werden als auch in der Nähe der Wohnungseingangstür in Augenhöhe angebracht werden, damit der Rettungsdienst sowie das Krankenhaus sofort Zugriff auf die Informationen haben.

Neben den persönlichen Daten enthält die Notfallkarte wichtige Informationen über Krankheiten, Medikationen, zu benachrichtigende Verwandte usw., die - falls erforderlich - mit Hilfe eines Arztes oder anderer Personen eingetragen und möglichst ständig aktualisiert werden sollen. Besonders wichtig ist, dass sie richtig und vor allem lesbar ausgefüllt ist.

Damit auch Personen mit Migrationshintergrund von der Notfallkarte profitieren, liegt diese auch in professioneller Übersetzung in englischer, türkischer, russischer und griechischer Sprache vor.

Notfallkarte

Notfallkarte