Einsätze

Aktuelle Einsätze

Aktuelle Einsätze, zu denen wir berichten, befinden sich direkt auf der Startseite bzw. unter "Aktuelles". Hier werden die älteren Einsatzbereicht archiviert.

Über aktuelle Einsätze der Feuerwehren im Kreis Recklinghausen in den letzten 48 Stunden können Sie sich auf der Seite der Kreisleitstelle Recklinghausen informieren:
http://www.kreis-re.de/Inhalte/Buergerservice/Leben_und_Wohnen/Feuerwehr-_und_Rettungsleitstelle/_Einsaetze_der_Feuerwehren/index.asp



 

Ausgelöster Rauchmelder in Rauxel an der Schulstraße

25.12.2016 Bild mit der Drehleiter vor dem Gebäude der Korb der Drehleiter vor dem Fenster im dritten ObergeschossZu einem ausgelöstem Rauchmelder wurde die Hauptamtliche Wache am ersten Weihnachtstag gegen 8 Uhr alarmiert.

Vor Ort wurde in einer Wohnung im dritten Stock eines Mehrfamilienhauses ein Zimmerbrand festgestellt. Die Löschzüge Castrop und Rauxel-Dorf wurden daraufhin zur Unterstützung alarmiert.

Aus der Wohnung wurde eine Person durch den Angriffstrupp gerettet und dem Rettungsdienst zur weiteren Versorgung übergeben.
Die Person wurde mit einer schweren Rauchgasvergiftung in das nächstgelegene Krankenhaus gebracht.

Der Einsatz für die Feuerwehr konnte gegen 9:30 Uhr beendet werden.

Die Brandstelle wurde für die weiteren Ermittlungen der Polizei übergeben.

 

 

 


 

Bombenentschärfung am Westring, Castrop

14.12.2016 Eine britische Fünf-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde heute Abend in/unter einem Gebäude am westlichen Rand des Erin-Parks erfolgreich entschärft. Die reine Entschärfung dauerte von 20.05 bis 20.55 Uhr. Der Evakuierungsradius betrug 250 Meter, es mussten nur wenige Personen ihre Wohnungen verlassen. Ein Teilstück der Erinstraße und der Westring zwischen Erinstraße und Herner Straße wurde kurzzeitig gesperrt.

Ergeben hat sich der Bombenfund aus einem Bombenverdachtspunkt nach der Auswertung von Luftbildaufnahmen. Probebohrungen wenige Meter vor dem Gebäude bestätigten den Verdacht auf eine Bombe.


 

Entschärfung eines Bombenblindgängers aus dem zweiten Weltkrieg

07.12.2016 Heute muss an der Ehemaligen Turnhalle St. Barbara ein Bombenblindgänger aus dem zweiten Weltkrieg entschärft werden.

 In einem Radius von circa 250 Metern um die Fundstelle müssen alle Personen ihre Wohnungen verlassen.

Ab 13 Uhr werden die betroffenen Anwohner durch Einsatzkräfte informiert.

Die Entschärfung ist für 15 Uhr vorgesehen.

 


 

Person abgestürzt im Waldgebiet, Obercastrop

Person abgestürzt im Waldgebiet, Obercastrop22.11.2016 Um 16:26 Uhr wurde die Feuerwehr Castrop-Rauxel zu einer Trageunterstützung für den im Einsatz befindlichen Rettungsdienst im Ortsteil Obercastrop alarmiert.

Schon auf der Anfahrt wurde der Löschzug über die Leitstelle darüber informiert, dass es sich um einen Einsatz in einem Waldgebiet handelt und die Einsatzstelle schwer zugänglich war.

Zwischen den Ortsteilen Obercastrop und Merklinde war eine männliche Person mittleren Alters aus ungeklärter Ursache einen Abhang ca. 35m tief herunter gestürzt und hatte sich mehrere Verletzungen zugezogen.

Der Rettungsdienst Castrop-Rauxel versorgte den Patienten vor Ort.

Die Feuerwehr musste den Patienten über den steilen Abhang retten. Dafür wurde eine spezielle Rettungstrage, die für die Rettung von Personen aus Höhen und Tiefen, konzipiert ist, eingesetzt. Die Rettung erfolgte in Zusammenarbeit eines ausgebildeten Höhenretters der Feuerwehr Castrop-Rauxel.

Der Retter wurde samt der Trage (Schleifkorbtrage) abgeseilt und konnte den Patienten schonend retten. Dabei wurden die Einsatzkräfte der Hauptwache durch die Polizei und den Löschzug Castrop unterstützt.

Anschließend erfolgte der Transport mit einem Rettungswagen und unter Notarztbegleitung in eine Fachklinik nach Recklinghausen.

Durch die gute Leistung der Ersthelfer, die den Mann gefunden, erstversorgten und auch den Notruf tätigten, konnten die Retter die abgelegene Einsatzstelle schnellfinden.

Zur Unterstützung und zur Sicherung für weitere Einsätze im Stadtgebietwurdendie Löschzüge Merklindeund Rauxel-Dorfalarmiert.

Der komplette Einsatz dauerte insgesamt mehr als zwei Stunden.


Verkehrsunfall BAB A2 Richtung Oberhausen

21.10.2016  Zu einem2016-10-21 06-41-35 IMG 3240web  Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person wurden die Hauptamtliche Wache sowie die Löschzüge Habinghorst und Herichenburg gegen 6:02 Uhr durch die Kreisleitstelle alarmiert.

 Kurz hinter der Anschlussstelle Henrichenburg in Fahrtrichtung Oberhausen wurde ein PKW in der Mittelleitplanke gefunden.

Circa Hundert Meter weiter ein Transporter auf der Seite liegend im Straßengraben.

Die Vier verletzten davon zwei Schwerverletzte wurden durch den Rettungsdienst versorgt und in naheliegende Krankenhäuser gebracht.

Für etwa eine Stunde musste die Autobahn voll gesperrt werden.