Einsätze

Aktuelle Einsätze

Aktuelle Einsätze, zu denen wir berichten, befinden sich direkt auf der Startseite bzw. unter "Aktuelles". Hier werden die älteren Einsatzbereicht archiviert.

Über aktuelle Einsätze der Feuerwehren im Kreis Recklinghausen in den letzten 48 Stunden können Sie sich auf der Seite der Kreisleitstelle Recklinghausen informieren:
http://www.kreis-re.de/Inhalte/Buergerservice/Leben_und_Wohnen/Feuerwehr-_und_Rettungsleitstelle/_Einsaetze_der_Feuerwehren/index.asp



 

PKW Brand - Autobahn 2 Fahrtrichtung Oberhausen

11.06.2017 Gegen 8:20 Uhr wurde die Feuerwehr Castrop-Rauxel durch die Kreisleitstelle zu einem PKW-Brand auf die Bundeautobahn A2 in Fahrtrichtung Oberhausen alarmiert. Neben der Hauptamtlichen Wache wurden auch der Löschzug Habinghorst und der Löschzug Henrichenburg alarmiert.

Die Hauptamtliche Wache fuhr die Einsatzstelle über die A 42 und A 45 an, da sich die Einsatzstelle zwischen dem Autobahnkreuz Dortmund-Nordwest und der Anschlussstelle Henrichenburg befinden sollte. Der Löschzug Henrichenburg fuhr in Henrichenburg auf die Autobahn in Richtung Hannover. Durch diesen konnte kurz nach der Auffahrt auf die Autobahn die Unfallstelle auf der Gegenfahrbahn in unmittelbahrer Nähe zur Brücke der Hagenstraße gefunden werden. Es wurde umgehend mit den Löschmaßnahmen begonnen.

Der Fahrer hatte sich jedoch nicht mehr aus dem brennenden Auto befreien können. Er verstarb noch an der Unfallstelle.

Durch das große Trümmerfeld war die Autobahn A2 während der Lösch- und Aufräumarbeiten komplett gesperrt. Die Einsatzstelle wurde danach der Polizei für die weiteren Ermittlungen übergeben.

Auch ein Polizeihubschrauber kam für Luftbildaufnahmen von der Unfallstelle zum Einsatz.

Vorsorglich wurde für die Beteiligten Einsatzkräfte eine Nachbesprechung des Einsatzes mit Kameraden aus dem Team der Psychosozialen Notfallversorgung angeboten.

Pressemeldung Polizei Dortmund: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3657049

 

Verkehrsunfall mit LKW - Autobahn 2 in Fahrtrichtung Oberhausen

Verkehrsunfall mit LKW - Autobahn 2 in Fahrtrichtung Oberhausen10.06.2017 Heute morgen um 5:36 Uhr wurden die Hauptamtliche Wache und der Löschzug Henrichenburg zu einem Verkehrsunfall auf die Bundesautobahn A 2 in Fahrtrichtung Oberhausen zwischen den Anschlussstellen Henrichenburg und Recklinghausen Ost alarmiert. Hier hatte es einen Unfall mit einem PKW und einem LKW gegeben.

Der LKW blieb seitlich auf der Mittelschutzplanke liegen. Der Fahrer konnte sich nicht selber aus seinem Fahrzeug befreien, so dass er durch die Feuerwehr aus seiner Zwangslage befreit werden musste.

Beide an dem Unfall beteiligten Fahrer waren schwer verletzt und wurden durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Da sich die Ladung auch auf der Gegenspur verteilt hatte, mussten beide Richtungsfahrbahnen für den Verkehr gesperrt werden.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache übernommen.

Für die Feuerwehr war der Einsatz gegen 7:00 Uhr beendet.

 

Verkehrsunfall mit 3 Pkw - Recklinghauser Straße / Lerchenstraße

Verkehrsunfall mit 3 Pkw - Recklinghauser Straße / Lerchenstraße07.06.2017 Gegen 18:50 Uhr wurden Feuerwehr und Rettungsdienst zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Pkw zur Recklinghauser Straße alarmiert. Bereits auf der Anfahrt meldete die Leitstelle, dass es sich um drei verunfallte Pkw mit insgesamt drei Verletzten handeln würde. Eine Person sollte, nach Rückmeldung der Polizei, bewusstlos in stabiler Seitenlage liegen.

Beim Eintreffen wurde diese Lage bestätigt. Der bewusstlose Patient lag auf dem Gehweg. Drei weitere Patienten, darunter ein Kleinkind, wurden von Ersthelfern versorgt. Aus allen Fahrzeugen traten geringe Mengen Betriebsstoffe aus. In keinem Fahrzeug befanden sich weitere Personen.

Die bewusstlose Person wurde durch die Besatzung eines RTW und den Notarzt versorgt. Eine weitere RTW-Besatzung versorgte ein am Unfall beteiligtes Kleinkind. Einsatzkräfte der Feuerwehr versorgten bis zum Eintreffen weiterer Rettungsmittel zwei weitere beteiligte Personen.

Für die gesamte Einsatzstelle wurde der Brandschutz mittels Wasser und Pulverlöscher sichergestellt. An allen beteiligten Fahrzeugen wurden die Batterien abgeklemmt und die auslaufenden Betriebsstoffe mit Bindemittel gebunden.
Die Einsatzstelle wurde durch die Polizei und die Feuerwehr gegen den Verkehr abgesichert.

Drei Patienten wurden durch den Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser transportiert. Ein Patient verblieb auf eigenen Wunsch an der Einsatzstelle und würde später selbst einen Arzt aufsuchen.

 

Dachstuhlbrand - Widumer Straße

Dachstuhlbrand - Widumer Straße28.05.2017 Zu einem Zimmerbrand wurde die Feuerwehr Castrop-Rauxel gegen 18:50 Uhr durch die Kreisleitstelle Recklinghausen in die Altstadt zur Widumer Straße alarmiert.

Schon auf der Anfahrt konnte eine starke Rauchentwicklung über der Altstadt festgestellt werden. Mit Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurde das Alarmstichwort von Zimmerbrand auf Dachstuhlbrand erhöht. Der Einsatzleiter erweiterte den Alarm für alle fünf Löschzüge der Feuerwehr in Castrop-Rauxel.

Der Löschzug Merklinde sicherte den Grundschutz für das Stadtgebiet, während die anderen Löschzüge mit den hauptamtlichen Einsatzkräften den Brand in der Castroper Altstadt bekämpften.

Da beide Castroper Drehleitern im Einsatz waren, wurde eine weitere Drehleiter aus Recklinghausen für den Grundschutz alarmiert und an der Hauptwache bereitgestellt. Verletzte durch den Brand gab es keine.

Über die Nachtstunden wurden Brandwachen durch die Löschzüge Henrichenburg und Merklinde gestellt. Einsetzende für die Feuerwehr war gegen 8:00 Uhr am Folgetag.

Die Polizei hat die Einsatzstelle zur Brandursachenermittung gesperrt und übernommen.

Presse-Mitteilung der Polizei: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/42900/3646890

 

Verkehrsunfall mit mehreren Lkw und Pkw - A 2 in Fahrtrichtung Hannover

Verkehrsunfall mit mehreren Lkw und Pkw - A 2 in Fahrtrichtung Hannover18.05.2017 Gegen 7:20 Uhr, kurz vor dem regulären Wachwechsel, wurde die Feuerwehr Castrop-Rauxel zu einem Verkehrsunfall auf der BAB 2 in Fahrtrichtung Hannover zwischen der Anschlussstelle Henrichenburg und dem Kreuz Dortmund-Nordwest alarmiert.

Auf der Anfahrt wurde den Einsatzkräften durch die Leitstelle mitgeteilt, dass es sich um einen Unfall mit mehreren beteiligten LKW und PKW handelt, woraufhin die Löschzüge Habinghorst und Henrichenburg alarmiert wurden.

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle war der Verkehr auf der Autobahn schon durch die Autobahnpolizei angehalten worden. Es zeigte sich, dass an dem Unfall drei LKW und zwei PKW beteiligt waren.

Die Löschzüge Castrop, Habinghorst und Merklinde sicherten während der Zeit den Grundschutz für das Stadtgebiet. Von Feuerwehr und Rettungsdienst waren rund 40 Einsatzkräfte an dem Einsatz beteiligt.

Aus den umliegenden Städten waren die Notärzte aus Datteln und Waltrop sowie das PSU-Team (Psycho-Soziale-Unterstützung) aus dem Kreis Recklinghausen an der Einsatzstelle.

Mit Ende der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen wurde die Einsatzstelle an die Autobahnpolizei übergeben.

Link zur Polizeimeldung Presseportal 1

Link zur Polizeimeldung Presseportal 2

Link zur Polizeimeldung Presseportal 3

Link zur Polizeimeldung Presseportal 4 - Abschlussmeldung

 

Kellerbrand mit mehreren Verletzten - Hoher Weg

Kellerbrand mit mehreren Verletzten - Hoher WegKellerbrand mit mehreren Verletzten - Hoher Weg23.04.2017 Die Feuerwehr wurde um 6:36 Uhr zu einem gemeldeten Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus auf der Straße Hoher Weg im Ortsteil Schwerin alarmiert. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass ein Kellerraum in Vollbrand stand und der Brandrauch bereits den Treppenraum verqualmt hatte.

Sieben Hausbewohner konnten von der Feuerwehr aus dem Gebäude gerettet werden. Vier Personen waren unverletzt, drei weitere Personen hatten durch den Brandrauch Rauchgasvergiftungen erlitten und mussten nach notärztlicher Erstversorgung zur weiteren Behandlung mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht werden.

Mit vier Atemschutztrupps bekämpften die Einsatzkräfte von Hauptamtlicher Wache und dem Löschzug Merklinde das Feuer. Im Anschluss an die Löscharbeiten wurde das Gebäude mit einem Hochleistungslüfter belüftet.

Der Einsatz war gegen 8:00 Uhr beendet. Insgesamt waren 30 Einsatzkräfte von Hauptamtlicher Wache und dem Löschzug Merklinde vor Ort im Einsatz sowie zur weiteren Unterstützung ein Rettungswagen der Berufsfeuerwehr Dortmund.

Der Löschzug Castrop stellte zwischenzeitlich den Grundschutz für das Stadtgebiet sicher.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Feststellung der Brandursache aufgenommen.

 

Kleingebäudebrand - Westhofenstraße

Kleingebäudebrand - Westhofenstraße20.04.2017 Im Rahmen einer Alarmierung zur Grundschutzsicherung rückte der Löschzug Merklinde gegen 18:20 Uhr zu einer gemeldeten unklaren Rauchentwicklung im Bereich der Straße Unterspredey im Ortsteil Schwerin aus.

Vor Ort stellte sich heraus, dass auf einem abseits der Westhofenstraße gelegenen Grundstück eine Gartenlaube in Vollbrand stand. Ein Angriffstrupp unter Atemschutz und ein weiterer Trupp bekämpften den Brand mit zwei C-Rohren. Gasflaschen konnten in der Gartenlaube nicht festgestellt werden.

Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden.

 

Brand im alten Fuhrpark - Herner Straße

Brand im alten Fuhrpark - Herner Straße06.04.2017 Um 18:23 wurde die Feuerwehr zu einem Brand auf das Gelände des alten Fuhrparks an der Herner Straße im Ortsteil Behringhausen gerufen.

Auf der Anfahrt konnte von der Herner Straße aus keine Rauchentwicklung festgestellt werden, obwohl laut Alarmmeldung ein Gebäude in Vollbrand stehen sollte. Das Schiebetor zum Gelände musste gewaltsam geöffnet werden, um zusammen mit der Polizei das Gelände zu Erkunden.

Hierbei konnte eine Rauchentwicklung im hinteren Drittel eines circa 150 Meter langen Gebäudes festgestellt werden. Im ersten Obergeschoss des Gebäudes befanden sich die ehemaligen Sozialräume. In einem dieser Räume wurden brennender Unrat und Möbelteile vorgefunden und abgelöscht.

Der Löschzug Rauxel-Dorf stellte den Sicherheitstrupp bereit und war mit 11 Kameraden an der Einsatzstelle. Der Löschzug Castrop verblieb zur Sicherung des Grundschutzes für das Stadtgebiet mit 8 Kameraden am Gerätehaus.

Gegen 19 Uhr konnte für alle Einsatzkräfte der Einsatz beendet werden.

 

Bombenfund - Blindgänger aus dem 2. Weltkrieg - Wewelingstraße

Bombenfund - Blindgänger aus dem 2. Weltkrieg - WewelingstraßeBombenfund - Blindgänger aus dem 2. Weltkrieg - Wewelingstraße14.03.2017 Am Vormittag wurde bei Bauarbeiten an der Wewelingstraße ein Bombenblindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden.

Beim Fund handelt es sich um eine britische Fünf-Zentner-Bombe. Es hatte beim Bau von Entwässerungsgräben an der Stelle einen Verdacht gegeben. Daraufhin wurde eine Bohrung veranlasst und der Blindgänger entdeckt.

Ab 14 Uhr wurden die Wewelingstraße und die Pöppinghauser Straße gesperrt, damit der Kampfmittelräumdienst die Arbeit aufnehmen konnte. Evakuiert werden mussten nur ein paar Häuser und eine Gärtnerei in der Nachbarschaft.

Der Blindgänger in Pöppinghausen wurde um 14.15 Uhr erfolgreich entschärft. Die Entschärfung ist ohne besondere Vorkommnisse und völlig nach Plan verlaufen.

 

 

 

 

 

Wohnungsbrand - Augustastraße

05.03.2017 Gegen 16:16 Uhr wurde die Hauptamtliche Wache zusammen mit den Löschzügen Habinghorst und Henrichenburg zu einem gemeldeten Wohnungsbrand auf der Augustastraße im Ortsteil Ickern alarmiert. Vor Ort wurde ein brennender Wintergarten hinter einem Doppelhaus vorgefunden.

Durch die Einsatzkräfte konnte ein Übergreifen des Feuers auf den Dachstuhl des Gebäudes verhindert werden. Wenige Minuten später hätte auch die Tür vom Wintergarten zur Küche dem Feuer nicht mehr standgehalten und der Brand hätte sich im Haus ausbreiten können. Die aus Styropor bestehende Fassadendämmung wurde allerdings, wie auch der Wintergarten, durch die Flammen zerstört. Die Wohnung ist derzeit nicht mehr bewohnbar und die Nachbarwohnung nur bedingt nutzbar, da die Elektroinstallation in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Bei dem Brand wurden drei Personen durch Rauchgase verletzt. Darunter zwei Hausbewohner sowie ein Nachbar, der als Ersthelfer tätig geworden war. Die Verletzten wurden durch den Rettungsdienst vorsorglich zur Kontrolle in ein Krankenhaus gebracht.

Die Einsatzstelle wurde durch die Kriminalpolizei zur Ermittlung der Brandursache beschlagnahmt.

Für die Dauer des Einsatzes sicherte der Löschzug Castrop den Grundschutz für das Stadtgebiet. Der Einsatz konnte für die beteiligten Einsatzkräfte um 18 Uhr beendet werden.